GSB 7.0 Standardlösung

Havariekommando Aktuell

29.4.2019 - THW und Havariekommando unterzeichnen Kooperationsvereinbarung Zusammenarbeit weiter ausgebaut

„Unterstützung in Einsatzlagen“ ist der Schwerpunkt der Kooperationsvereinbarung des Landesverbandes Bremen, Niedersachsen des Technischen Hilfswerks (THW) mit dem Havariekommando, die heute in Hannover unterzeichnet wurde. Wenn bei einem Schiffsunglück oder einer anderen Schadenslage der Havariestab einberufen wird, unterstützen von nun an ehrenamtliche THW-Angehörige diesen mit ihrem Fachwissen und Spezialkenntnissen.

11.4.2019 - Havariekommando und Partnerbehörden trainieren in Frankreich Mehrtägige Ölbekämpfungsübung unter realen Bedingungen

Rund 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Havariekommando und seinen Partnerbehörden, von Feuerwehren und vom Technischen Hilfswerk (THW) trainierten in dieser Woche die Ölbekämpfung unter realen Bedingungen. Übungsort war das Gelände von Cedre in Brest, Frankreich, einer international anerkannten Institution in der Bekämpfung von unfallbedingten Gewässerverschmutzungen. Die dort gegebene Möglichkeit, mit echtem Leicht- und Schweröl zu üben, ist europaweit eine Besonderheit.

28.1.2019 - Havariekommando und Feuerwehren trainieren auf Fähre Verletztenversorgungs- und Brandbekämpfungsübung in der Ostsee

Heute Nachmittag haben die Feuerwehren Rostock und Lübeck gemeinsam mit dem Havariekommando die Verletztenversorgung und Brandbekämpfung an Bord einer Fähre geübt. Laut Übungsszenario war im Hydraulikraum der Ostseefähre BERLIN ein Brand ausgebrochen, der sich mit starker Rauchentwicklung bis in das Bordbistro ausbreitete. Es gab insgesamt 20 teils schwer Verletzte mit Brandverletzungen und Rauchvergiftungen. Zwei Brandbekämpfungseinheiten (BBE) der Feuerwehren Rostock und Lübeck, ein Verletztenversorgungsteam (VVT) der Feuerwehr Rostock, das Feuerlöschboot ALBERT WEGENER und Seenotrettungskreuzer ARKONA waren an der Übung beteiligt.