GSB 7.0 Standardlösung

Havariekommando Aktuell

16.12.2020 - Havariekommando beendet Gesamteinsatzleitung Frachtschiff YEOMAN BANK am Notliegeplatz eingetroffen

Heute Morgen um 07:00 Uhr ist das Frachtschiff YEOMAN BANK im Hafen von Brunsbüttel eingetroffen. Die Lage konnte an das zuständige Gesundheitsamt Dithmarschen übergeben werden.

20.11.2020 - Zusammenarbeit von Havariekommando und Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide Neuer Landeplatz für Hubschrauber und Towing Assistance Team

Ab sofort steht für das landgestützte Towing Assistance Team (TAT) und andere Einsatzkräften des Havariekommandos sowie die Hubschrauber für die Maritime Notfallvorsorge ein Landeplatz am Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide zur Verfügung. Hierfür unterzeichneten die Klinikleitung und das Havariekommando eine entsprechende Vereinbarung. Der neue Landeplatz ermöglicht es, ein TAT mit Ausrüstung schnell zu einem Schiff in Notlage zu verbringen.

16.9.2020 - Havariekommando trainiert im Offshore-Windpark Arkona-Becken Südost Ölbekämpfungsübung in der Ostsee

Sechs Spezialschiffe vom Bund und den Küstenländern sowie ein Sensorflugzeug Do 228 trainierten heute unter der Leitung des Havariekommandos die Ölbekämpfung rund 35 Kilometer nordöstlich der Insel Rügen. Ziel der Übung war es, die Zusammenarbeit zwischen dem Windparkbetreiber RWE und dem Havariekommando und das Zusammenwirken der Einsatzkräfte zu trainieren.

Als Simulationsmittel für das Öl diente Popcorn, das sich auf der Wasseroberfläche ähnlich verhält. Aus der Luft begleitete das Ölüberwachungsflugzeug Do 228 die Übung. Der On Scene Coordinator des Havariekommandos leitete die Übung von Bord des Mehrzweckschiffes SCHARHÖRN.