GSB 7.0 Standardlösung

Archiv

Hier finden Sie archivierte Fotos und Texte aus den Rubriken "NEWS" und "Aktuelles".

Resultate 1 bis 10 von insgesamt 12

19.10.2022 - Havariekommando übt mit THW, Feuerwehren und Wasserbehörden Schadstoff-Bekämpfungstraining unter realen Bedingungen

Mit echtem Öl die Ölbekämpfung üben – das ermöglicht das „Cedre“ im französischen Brest. Regelmäßig führt das Havariekommando dort Ölunfall-Management-Kurse durch. In diesem Herbst waren 18 Teilnehmende vom Technischen Hilfswerk (THW), von Feuerwehren und aus den Wasserbehörden norddeutscher Länder und Landkreise beim Kurs dabei.

25.8.2022 - Bundesverkehrsminister Wissing dankt den Einsatzkräften BALEX Delta: Großübung auf der Ostsee ist beendet

An der deutschen Küste ist die größte Schadstoff-Unfallübung auf der Ostsee, BALEX Delta, am Donnerstag, 25. August, zu Ende gegangen. Seit Montag hatten 400 Einsatzkräfte und 15 Schiffe aus Deutschland und den anderen EU-Ostseeanrainerstaaten unter der Einsatzleitung des Havariekommandos für Unfälle mit Öl oder chemischen Gefahrenstoffen trainiert. Die Beteiligten zogen am letzten Übungstag eine positive Bilanz.

zum Film BALEX Delta 2022 (Youtube)

zur Fotogalerie Ölunfallübung Strand (24. August)

zur Fotogalerie Ölunfallübung See (24. August)

zur Fotogalerie Chemieunfallübung (23. August)

16.8.2022 - Havariekommando und THW trainieren mit Drohnen für die maritime Notfallvorsorge Drohnen-Workshop zur Lageerkundung im Küstenbereich

Für einen Drohnenworkshop trafen sich am Samstag (13.08.) Mitglieder der Ortsverbände Nordenham, Holzminden und Cloppenburg des Technischen Hilfswerks (THW) mit Mitarbeitern des Havariekommandos in Nordenham. Neun Personen übten den Umgang mit den unbemannten Luftfahrzeugen unter den besonderen Bedingungen im Küstenbereich.
Das Havariekommando erprobt die Einsatzmöglichkeiten von Drohnen im Küsten- und Seebereich, um Drohnen zum Beispiel bei der Schadstoffunfallbekämpfung einzusetzen.

1.8.2022 - Lenski und Renner sprechen über mögliche Einsatzlagen des Havariekommandos Marine und Havariekommando bestätigen Kooperation

Vizeadmiral Frank Lenski, Befehlshaber der Flotte und Unterstützungskräfte sowie Stellvertreter des Inspekteurs der Marine, besuchte am Freitag (29.07.) das Havariekommando. Er und der Leiter des Havariekommandos Robby Renner vereinbarten, die bereits bestehende Zusammenarbeit von Marine und Havariekommando zu intensivieren.

Lenski nutzte die Gelegenheit, auch die Kollegen der Marine im Gemeinsamen Lagezentrum See zu besuchen und sich ein Bild von Ihrer Arbeit zu machen.

22.7.2022 - Renner: Übungen mit großen Schiffen sind „absolute Notwendigkeit“ Havariekommando trainiert mit Containerriesen

Ein großes Containerschiff manövrierunfähig in deutschen Gewässern. Wenn das passiert, ist das Havariekommando gefragt: Mit einer Notschleppverbindung bringen Schlepper unter der Leitung des Havariekommandos manövrierunfähige Fahrzeuge unter Kontrolle oder befreien festgefahrene Frachter. Regelmäßig üben das Havariekommando und seine Partner für solche Einsätze. So auch am Donnerstag, 21. Juli, nahe der Tiefwasserreede südwestlich von Helgoland. Die Übung war eine besondere, denn als „Havarist“ fungierte eines der größten Containerschiffe der Welt.

30.5.2022 - Neues Mehrzweckschiff übernimmt Aufgaben in niedersächsischen Küstengewässern Havariekommando und NLWKN schreiben Schiffsneubau aus

Ein neues Mehrzweckschiff zu planen und zu bauen – das ist der Auftrag der Partnergemeinschaft der fünf Küstenländer. Gemäß der Bund-Länder-Vereinbarung zur Bekämpfung von Meeresverschmutzungen hat sie diesen Auftrag dem NLWKN und dem Havariekommando erteilt. Das neue Mehrzweckschiff soll für die Schadstoffunfallbekämpfung und für Forschungs- und Gewässerüberwachungsaufgaben im niedersächsischen Küstenmeer genutzt werden. Die Ausschreibung ist online zu finden und läuft bis zum 6. Juli.

25.5.2022 - Parlamentarische Staatssekretärin Daniela Kluckert in Cuxhaven Besuch der maritimen Sicherheitsbehörden

Die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Digitales und Verkehr Daniela Kluckert hat am 25. Mai 2022 das Maritime Sicherheitszentrum und das Havariekommando in Cuxhaven besucht.
Der Leiter des Havariekommandos, Robby Renner, gab Kluckert einen Einblick in die Notfallvorsorge und das Unfallmanagement auf Nord- und Ostsee. Einen besonderen Schwerpunkt legte er dabei auf die Auswirkungen der derzeitigen energie- und sicherheitspolitischen Weichenstellungen. 

18.5.2022 - THW und Havariekommando bekräftigen erfolgreiche Kooperation Präsident des Technischen Hilfswerks besucht Havariekommando

Der Präsident der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW), Gerd Friedsam, besuchte am 17. und 18. Mai erstmalig das Havariekommando in Cuxhaven. „Wir haben Perspektiven für die noch engere Zusammenarbeit beispielsweise nach Schiffsunglücken besprochen“, erklärt Präsident Friedsam nach dem Treffen mit der Leitung des Havariekommandos im Maritimen Sicherheitszentrum. Auch der Leiter des Havariekommandos, Dr. Robby Renner, lobte die bisherige, erfolgreiche Zusammenarbeit.

2.4.2022 - Havariekommando übernahm Gesamteinsatzleitung Ladungsbrand auf einem Frachter im Verbindungshafen Bremerhaven

Am Freitagabend geriet die Holzladung in Ladeluke 4 des Bulk Carriers LASCOMBES im Verbindungshafen Bremerhaven aus noch ungeklärter Ursache in Brand. Inzwischen ist das Feuer gelöscht. Das Havariekommando entsandte zwei Fachberaterinnen für Brandbekämpfung und Nautik zum Einsatzort, die die Einsatzleitung vor Ort unterstützten. Zusätzlich organisierte es einen Dolmetscher für die Kommunikation mit der chinesischen Schiffsbesatzung.

4.2.2022 - Havariekommando beendet Gesamteinsatzleitung MUMBAI MAERSK setzt Fahrt fort

Nach dem erfolgreichen Freischleppen kann das Containerschiff MUMBAI MAERSK seine Fahrt nach Bremerhaven unter Schlepperbegleitung selbständig fortsetzen. In Zusammenarbeit mit der Bergungsfirma, der Reederei und acht Schleppern war ein zweiter Schleppversuch unter Leitung des Havariekommandos in den frühen Morgenstunden gegen 01:00 Uhr erfolgreich. Das Schiff wird nach Auskunft der Verkehrszentrale Bremerhaven mit auflaufendem Wasser in den Nachmittagsstunden gegen 14:00 Uhr am Bestimmungshafen erwartet. Das Havariekommando hat die Gesamteinsatzleitung beendet.

Resultate 1 bis 10 von insgesamt 12